Wie finde ich den richtigen Koffer für mich?

Koffer-finden
Richtigen Koffer finden

Urlaub ist bekanntlich für viele die schönste Zeit im Jahr, die zu Reisen in ferne Länder oder einfach an die Sonne genutzt wird. Wichtiger Begleiter ist dabei das Reisegepäck, wobei viele hier zum traditionellen Koffer greifen.

Worauf Sie beim Kauf dieses Gepäckstückes achten sollten und welche Kriterien für die Wahl entscheidend sein sollten, erfahren Sie hier.

Auf die Größe kommt es an

Eines der wichtigsten Kriterien bei der Kofferwahl ist natürlich die Größe. Diese hängt unter anderem davon ab, wie lange Ihre Reise dauern soll. Für einen zwei- oder mehrwöchigen Aufenthalt sollten Sie zu einem großen Reisekoffer mit einem Innenvolumen von knapp 100 Liter greifen.

Wenn Sie nur einen Wochenendausflug unternehmen, finden Sie meist mit einem Trolley das Auslangen. Wenn Sie nicht genau wissen, wie viel Fassungsvermögen Ihr zukünftiges Gepäckstück haben soll, hilft ein einfacher Trick. Legen Sie alles, was Sie mitnehmen möchten auf einen Stapel, den Sie anschließend mit einem Zollstock vermessen. Daraus können Sie das benötigte Volumen für Ihren Koffer ableiten, und zwar nach folgender Formel: Volumen = Länge x Höhe x Breite dividiert durch 100.

Auch das Koffer Gewicht spielt eine Rolle

Es liegt auf der Hand, dass Reisekoffer möglichst wenig Eigengewicht haben sollten. Immerhin möchten Sie ja nicht während Ihres Urlaubs allzu schwer schleppen. Vor allem aber spielt das Gewicht Ihres Gepäckstückes auch bei Flugreisen eine wichtige Rolle.

Je nach Fluglinie ist das erlaubte Freigepäck unterschiedlich geregelt, wobei allerdings meist ein Koffer mit acht bis zehn Kilogramm noch als Handgepäck zählt. Klar ist, dass Sie umso mehr einpacken können, je leichter das Eigengewicht Ihres Gepäckstückes selbst ist. Das Gewicht hängt allerdings nicht nur von der Größe, sondern auch vom Material des Koffers ab. Weichgepäck ist hier meist als leichter zu bewerten als eine Hartschale.

Weichschalen- oder Hartschalenkoffer – worauf es ankommt

Wie der Name schon sagt, besitzt Weichgepäck eine flexible Stoffhülle, wobei spezielle Kunstfasern wie Polyester oder Polyamid und Nylon als Material verwendet werden. Ein großer Vorteil dieser Stoffkoffer liegt unter anderem in seiner Elastizität und in seiner Dehnbarkeit. Damit können Sie den kompletten Platz im Inneren vollständig ausnutzen. Wenn Sie sich für Hartgepäck entscheiden, wählen Sie einen Koffer mit einer Schal aus robustem Kunststoff. Meist werden hier Polykarbonat oder Polypropylen bzw. ABS oder Cury verarbeitet. Hartschalenkoffer sind sehr robust und können sich nicht verformen.

Auf Feinheiten wie Rollenanzahl und Kofferschloss achten

Moderne Koffer verfügen entweder über zwei oder vier Rollen. Wichtig ist, dass Sie beim Kauf auf leichtgängige und leise Rollen achten. Während Zwei-Rollen-Koffer meist beim Ziehen gekippt werden, sonst aber aufrecht stehen, funktionieren Koffer mit vier Rollen durch einfaches Ziehen. Letztgenannte sind besonders manövrierfähig, womit Sie damit auch gut einen engen Gang am Flughafen oder in einem Zug unterwegs sein können.

Als Entscheidungselement, das Sie keinesfalls unterschätzen sollten, gilt die Frage nach dem Kofferschloss. Wenn Sie Ihr Gepäckstück nicht abschließen, kann sich jederzeit jemand unbefugt Zutritt verschaffen. Abgesehen davon kann sich der Koffer öffnen und sein Inhalt fällt einfach so auf den Boden. Wenn Sie planen in die USA zu reisen, sollten Sie auf ein TSA-Schloss achten.

Wie finde ich den richtigen Koffer für mich?
5 (100%) 1 vote

*Bitte beachten: Preisangaben incl. MwSt. Aktualisiert am 22.05.2019 um 15:07 Uhr ggf. zusätzlich Versandkosten. Alle Informationen ohne Gewähr. Wenn Sie ein Produkt kaufen, sind immer nur die Informationen auf der Website des Händlers maßgeblich. Diese Seite enthält Partner-Links zu Onlineshops.